Es gibt gewisse Trends, bei denen ich mir so denke: „Echt jetzt?!“ Unter anderem auch bei diesem. Malbücher für Erwachsene. Das klingt, als wenn jemand zu viel Langeweile hatte. Ich hatte bereits vor einigen Monaten mitbekommen, dass Malbücher für Erwachsene der absolute Renner sind. Allerdings habe ich jeden Gedanken daran sehr weit von mir geschoben. Das klang mir alles viel zu sehr nach Therapiesitzung und Esoterik. Außerdem: Man (oder besser gesagt frau) muss ja nicht jedem Trend hinterherlaufen. Was man dabei meistens nicht bedenkt: Solche Trends entstehen nicht ohne Grund.

Wie es meistens so ist, verfolgen einen manche Dinge solange, bis man ihnen endlich Beachtung schenkt. Auf Spiegel Online gab es gerade einen Artikel zum Thema Ausmalen für Erwachsene. Was, der Spiegel schreibt darüber?! Dann muss es etwas Ernstes sein. Länger kann ich diesen Trend also nicht ignorieren.

Neuer Selbstversuch also: Malbücher für Erwachsene.

Was soll das bringen?

Zugegeben: Im ersten Moment sieht es für mich so aus, als sei dies der nächste große Versuch mit unnützem Zeug ordentlich Kasse zu machen. Dass ich das letzte Mal ein Malbuch benutzt habe, ist mit Sicherheit mehr als 15 Jahre her. Damals hatte ich eins von meiner Lieblings Disney Prinzessin Mulan.

Wozu das Ganze also?

  • Mehr Achtsamkeit und Entschleunigung
  • Erholung und Entspannung
  • Stressabbau
  • Kreativität fördern

Ich kann die Idee nachvollziehen. Die meisten von uns haben einen sehr stressigen Alltag. Mir fällt in meinem gesamten Bekanntenkreis nicht eine Person ein, die von sich sagen würde, einen entspannten Job zu haben. Und die Tendenz geht dahin, dass unser Leben auch in den kommenden Jahren immer stressiger wird. Hoher Druck in der Arbeitswelt, steigende Ansprüche (vor allem die an uns selbst), Reizüberflutung und so weiter. Um dieser Abwärtsspirale zu entkommen, muss man sich regelrecht dazu zwingen, mobile Geräte beiseite zu legen und tief durchzuatmen.

Und klappt’s?

Ich bemerke bei mir selbst, dass mein Kopf oft so voll ist, dass es mir schwerfällt, selbst für 10 Minuten einfach nur ruhig dazusitzen und einen Tee zu trinken. Sobald ich sitze, habe ich mein iPhone in der Hand und scrolle durch Instagram. Mir fällt plötzlich ein, dass ich noch dringend irgendwelche Termine eintragen muss. Oder dass ich noch eine Einkaufsliste schreiben muss. Oder oder oder…Das Gehirn fährt also nie runter. Selbst im Schlaf nicht.

Es liegt nicht unbedingt daran, dass unsere Jobs so anstrengend sind. Das kommt eventuell noch hinzu. Aber ich glaube, dass es eher daran liegt, dass wir gar nicht mehr merken, wie viel Information wir wirklich vertragen und wann im Gehirn Schluss ist. Wir merken nur noch, dass wir völlig fertig sind und wissen gar nicht so genau, warum. Wir kommen nach Hause und schalten dann den Fernseher ein, der uns noch mehr mit Informationen überflutet. Ein Teufelskreis.

Da der Alltag also wenig Rücksicht auf dich nimmt, musst du eben lernen, Rücksicht auf dich selbst zu nehmen. Und da setzen diese Malbücher an: Wem es so unheimlich schwerfällt, mal ein paar Minuten lang nichts zu tun und den Kopf abzuschalten, den zwingt dieses Malbuch dazu. Es klingt schon fast wie eine Bevormundung.

Also bei mir funktioniert das. Du setzt dich hin und fängst einfach an, eine Form auszumalen. So etwas Einfaches und Elementares. Ohne Ziel, sich einfach mal gehen lassen.

Der erste Str(e)ich

Juhu, es hat sich doch gelohnt, dass ich meine Buntstifte von früher behalten habe. Und ich habe nicht gerade wenig davon. Meine Euphorie wurde aber schnell wieder ausgebremst. Als ich das erste Motiv, einen Elefanten, ausmalen wollte, dachte ich: „Oh man, damit werde ich niemals fertig!“ Die Ausmalbilder sind wirklich extrem kleinteilig, wie man auf den Fotos erkennen kann.

Der erste Gedanke war interessanterweise also gleich wieder ein Effizienz-Gedanke. „Ich muss etwas leisten, etwas schaffen. Und das in möglichst kurzer Zeit.“ So ticken wir einfach. Immer im Hochleistungs-Modus.

Malbuch-4

Aber egal, weiter geht’s. Ich weiß nicht mehr, wie lange ich für den Elefanten gebraucht habe. Und das ist auch gut so. Ich bin einfach immer mehr darin versunken, Farben auszuprobieren, Muster zu erkennen, Stifte anzuspitzen und dem Krakeln auf dem Papier zuzuhören. Man vergisst dabei wirklich die Zeit. Und man denkt an nichts. Man ist einfach nur da und tut etwas Unbedeutendes und Banales. Und trotzdem ist man am Ende entspannt.

Vorteile:

  • Eine Entspannungstechnik, die sehr gut funktioniert und etwas in uns hervorruft, was wir wirklich längst verlernt haben: Kreativität
  • Für jeden geeignet
  • Kostengünstig (manche Malbücher kosten weniger als 5 Euro oder man druckt die Vorlagen selbst aus) und auch die Stifte (z. B. die von Staedler, siehe unten) bekommt man schon ab 6 Euro.
  • Macht mehr Spaß als andere Entspannungsübungen (wie z.B. Autogenes Training oder Meditation)

Nachteile:

  • Sehr viele Malbücher gehen in die Esoterik- oder Zen-Meditation-Richtung, was ich persönlich gar nicht mag. Das ist einfach nichts für mich. Ich habe aber auch sehr viele andere schöne Malbücher gefunden, die ich euch unten verlinkt habe.
  • Dickies eignen sich nicht so gut zum Ausmalen der filigranen Motive.
  • Man kann nicht überall Buntstifte in 48 Farben mit hinschleppen. Schade. ;)

#Selbstversuch: Malbücher für Erwachsene - www.vanilla-mind.de

Fazit:

Ich finde die Idee gut, weil sie für jeden geeignet ist. Es wird keine Fantasie vorausgesetzt. Das Endergebnis muss auch nicht schön aussehen. Es ist wirklich nur stupides Ausmalen einer Form. Und genau das ist Entspannende daran. Manche von euch sind vielleicht passionierte Kritzler, die bei jedem Karopapier, das sie zwischen die Finger bekommen, gleich Muster in die Kästchen malen. Ihr wisst, wie entspannend das ist! Und genauso funktionieren diese Malbücher für Erwachsene auch.

Was also so hübsch gestaltet daherkommt, ist eine simple Entspannungstechnik. Probier es einfach selbst aus. Die Malbücher kosten fast nichts und ein paar bunte Stifte hat auch fast jeder zuhause. Und wer diese Technik nicht mag, kann ja eine andere nutzen. Viele Wege führen nach Rom, Hauptsache man schafft es, dabei richtig abzuschalten und einfach Spaß zu haben!

Hier etwas Inspiration*:

*Hinweis: Meine Empfehlungen enthalten teilweise Affiliate-Links. Wenn du über diesen Link ein Produkt kaufst, verdiene ich (natürlich ohne Mehrkosten für dich) ein paar Cent mit. Du kannst dir sicher sein, dass ich nie etwas empfehlen würde, wovon ich nicht 100% überzeugt bin.

Hast du dich schon an Malbücher für Erwachsene herangetraut? Meinst du, dass diese Technik mehr als nur ein schneller Trend ist?

Malbücher für Erwachsene: Nur ein schneller Trend oder echte Entspannung? #Entspannung #Technik #Methode #Malbuch #Erwachsene #Achtsamkeit #Kreativität

Schlagwörter: / / / / / / / / / / /

Pin It on Pinterest