Hattest du schon einmal das Gefühl, in einem Job festzustecken, in dem du überhaupt keinen Sinn gesehen hast? In dem es sich so anfühlte, als würde deine Arbeit für niemanden einen Unterschied machen? – Dann kann es gut sein, dass du deshalb so unglücklich warst, weil diese Tätigkeit nicht mit deinen persönlichen Werten im Einklang stand.

Persönliche Werte bestimmen jeden Tag unser Denken und Handeln: Wenn wir das Gefühl haben, dass unser Tun höheren Werten dient und einen Nutzen – einen Sinn – hat, empfinden wir eine tiefe Befriedigung und Ausgeglichenheit. Die eigenen Werte zu kennen, bringt uns unserem Selbst näher und stärkt die Selbstakzeptanz. Es lohnt sich also unbedingt, unsere persönlichen Werte zu ergründen!

Das erfährst du in diesem Artikel:

💡 Warum es so wichtig ist, unsere Werte zu kennen
🔥 Wie du herausfindest, was deine persönlichen Werte sind
😌 Wie du deinen Werten entsprechend lebst und arbeitest

Was genau sind persönliche Werte?

👉 Unsere persönlichen Werte sind Überzeugungen, die wir im Laufe unseres Lebens übernommen haben, zum Beispiel durch unsere Erziehung und unsere gesellschaftliche Prägung. Auch Kultur und Herkunft haben starken Einfluss auf unser Wertesystem. Unser Wertesystem entscheidet darüber, nach welchen Prinzipien wir unser Denken und Handeln ausrichten.

👉 Persönliche Überzeugungen weisen uns den Weg, sie sind also so etwas wie unser innerer Kompass. Wenn wir uns darüber bewusst werden, welche Werte uns besonders wichtig sind und unser Leben danach ausrichten, fühlen wir uns erfüllt und ausgeglichen. Mit anderen Worten: Wir sind ganz wir selbst.

Es ist im Übrigen vollkommen normal, nicht immer zu wissen, was uns antreibt und wo uns unser Weg gerade hinführen soll. Persönliche Werte entwickeln sich im Laufe unseres Lebens. Und sie können sich auch verändern. Manchmal bedeutet das, dass wir unsere eigenen Ziele auf den Prüfstand stellen sollten.

Glaub mir, ich weiß regelmäßig nicht, wo oben und unten ist. Und das ist okay, so geht es uns allen mitunter. Deshalb ist es so wichtig, dass wir uns regelmäßig Zeit nehmen, uns selbst besser kennenzulernen und zu reflektieren.

Sprüche und Zitate über persönliche Werte: „Werte sind wie Fingerabdrücke. Keiner hat dieselben, aber du hinterlässt sie bei allem, was du tust.“ - Elvis Presley

Warum es so wichtig ist, unsere Werte zu kennen

⚠️ Menschen sind keine egoistischen Roboter, die nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind. Ich gebe zu, wenn man die Nachrichten einschaltet, wird man nicht gerade von der Herzensgüte der Spezies Mensch überzeugt. Aber die Medien vermitteln uns lediglich Zerrbilder der Realität. Wir sind und bleiben Herdentiere, die einander brauchen. Deshalb macht uns altruistisches Handeln in Einklang mit unseren Überzeugungen auch so glücklich: Es stärkt unsere Selbstwirksamkeit und gibt uns das Gefühl, ein Teil von etwas Größerem zu sein.

Besonders schön bringt es die verstorbene Musiker-Legende Elvis Presley auf den Punkt: „Werte sind wie Fingerabdrücke. Keiner hat dieselben, aber du hinterlässt sie bei allem, was du tust.“

Bestimmt hast du dich schon öfter mit deinen Werten und Überzeugungen auseinandergesetzt, ohne dass es dir so bewusst war: Zum Beispiel, als du das letzte Mal nach einem Beruf oder einer Tätigkeit gesucht hast, die zu dir passt.

👉 Nicht gemäß der eigenen Werte zu leben (und zu arbeiten), kann auf Dauer frustrieren und unglücklich machen. Das habe ich zum Beispiel erlebt, als ich mich jahrelang nicht traute, meine sichere Position als Designerin in einem Verlag zu kündigen. Mir stand sogar die Abteilungsleitung in Aussicht – doch ich wusste genau, dass diese Anstellung überhaupt nichts für mich ist und ich bereits völlig ausgebrannt bin. Ich hatte schon immer einen starken Wunsch nach Autonomie und Freiheit, weswegen ich heute selbstständig bin und mich viel besser damit fühle.

👉 Es gibt auch Momente, in denen uns unsere Werte plötzlich sehr präsent sind: Nämlich dann, wenn jemand anderes sie verletzt. Angenommen, du wirst durch Kolleg:innen völlig zu Unrecht beschuldigt, einen folgenreichen Fehler gemacht zu haben. Was macht das mit dir? Falls der Wert Gerechtigkeit bei dir sehr ausgeprägt ist, vermute ich mal, dass alles in dir rebellieren wird. Dein Gerechtigkeitssinn wird sich lautstark zu Wort melden und keine Ruhe geben, bis deine Welt wieder im Gleichgewicht ist.

Werte helfen uns, trotz Angst zu handeln

⚠️ Wenn wir uns unsere Werte immer wieder in den Sinn rufen, können sie uns sogar dabei helfen, unsere Ängste zu überwinden.

Der bekannte Wiener Psychiater und Neurologe Viktor E. Frankl begründete sogar eine ganze Therapieform, die die Sinnsuche in den Fokus rückt: die Logotherapie. Der Begriff „Logos“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt „Sinn“. Frankl war überzeugt davon, dass Menschen, die ihr Handeln an Werten ausrichten, trotz ihrer Ängste über sich hinauswachsen können.

Das erklärt zum Beispiel, warum ich immer wieder Interviews gebe und mich ins Rampenlicht begebe, um über die Stärken introvertierter Menschen zu sprechen. Ich sehe einen tiefen Sinn in meiner Arbeit und freue mich, wenn ich auch nur einer Person dadurch helfen kann, Frieden mit sich selbst zu schließen. Werte, die hier zum unter anderem Tragen kommen, sind beispielsweise Akzeptanz, Verbundenheit und Fairness. Mich frustriert es, dass so viele hochqualifizierte Menschen zu Unrecht übersehen sehen, nur weil sie sich nicht so stark in den Vordergrund spielen. Indem ich mir diese Werte vor Augen führe, kann ich Motivation schöpfen und auch meine Nervosität und Angst vor Ablehnung einigermaßen in Schach halten.

Höhere Werte können uns also dabei helfen, ungeheure Kräfte in uns zu mobilisieren und freizusetzen.

👉 Was sind die Werte, die dich antreiben? Das werden wir jetzt zusammen herausfinden.

Sprüche und Zitate über persönliche Werte: „Werte kann man nicht lehren, sondern nur vorleben.“ - Viktor E. Frankl

Motivationen erkennen: So geht es Schritt für Schritt

📝 Aufgabe 1: Um deinen Überzeugungen auf die Spur zu kommen, lohnt es sich, über die folgenden Reflexionsfragen nachzudenken.

👉 Notiere dir die Antworten auf diese Fragen:

  • Für welche deiner Eigenschaften möchtest du geschätzt und respektiert werden?
  • An welche deiner Charaktermerkmale sollen sich die Menschen erinnern, wenn du diese Erde eines Tages verlässt?
  • Was ist dir besonders wichtig in einzelnen Lebensbereichen, zum Beispiel im Umgang mit anderen Menschen und auch für dich selbst?
  • Was würdest du sehr vermissen, wenn es plötzlich nicht mehr da wäre?
  • Nach welchen Prinzipien und Kriterien triffst du Entscheidungen in deinem Leben?

📝 Aufgabe 2: Welche Überzeugungen lassen sich aus deinen eben notierten Antworten ableiten? Nimm dir gern die folgende Liste mit Werten zur Hilfe, die für viele Menschen eine große Bedeutung haben. Mit 50 Werten ist sie natürlich nicht vollständig – das heißt, du darfst sie selbstverständlich mit deinen eigenen Einfällen ergänzen.

👉 Schreibe dir aus dieser Liste 10 Werte heraus, die dir wichtig sind. Notiere sie untereinander als Liste. Wichtig hierbei: Wähle Werte, die dir wirklich am Herzen liegen und nicht die, du gern hättest.

Autonomie • Verantwortung • Humor • Sicherheit • Selbstbestimmung • Anerkennung • Einfluss • Kreativität • Abenteuer • Harmonie • Selbstverwirklichung • Liebe • Mut • Wachstum • Vertrauen • Schönheit • Freundschaft • Gemeinschaft • Wissen • Genuss • Loyalität • Spiritualität • Erfolg • Würde • Gerechtigkeit • Ästhetik • Familie • Harmonie • Individualität • Gelassenheit • Offenheit • Herzlichkeit • Toleranz • Ehrlichkeit • Geld • Anstand • Disziplin • Großzügigkeit • Intuition • Leistung • Treue • Ruhm • Fürsorge • Achtsamkeit • Mitgefühl • Frieden • Tradition • Zuverlässigkeit • Nähe • Freiheit

📝 Aufgabe 3: Zeit für die K.O.-Runde! 10 Werte kann sich ja im Alltag niemand merken, deshalb ermitteln wir jetzt deine 3 Kernwerte, die über allem stehen. Das bedeutet, dass du jeden deiner 10 Werte gegen die restlichen abwägst und entscheidest, welcher dir wichtiger ist. (Ja, das ist ein bisschen Arbeit. 😅)

Angenommen, der Wert 1 in deiner Liste ist Sicherheit und Wert 2 ist Harmonie. Welcher Wert überwiegt in seiner Wichtigkeit, Wert 1 oder 2? Ist dir der erste Wert wichtiger, notierst du dir einen Zählstrich hinter diesem Wert. Wenn der zweite dir wichtiger ist, bekommt natürlich dieser einen Strich. Nun vergleichst du alle weiteren Werte in deiner Liste mit Wert 1. In unserem Beispiel ist das Sicherheit. Wenn das erledigt ist, geht es mit Wert 2 weiter. (Mit den vorangegangenen Werten musst du den aktuellen Wert – Harmonie – natürlich nicht mehr vergleichen, das ist ja schon passiert.) So machst du weiter, bis du alle Werte auf deiner Liste einmal gegeneinander hast antreten lassen.

Welche 3 Werte – oder gerne auch Wertgruppen – haben am Ende die meisten Striche erhalten? Meine persönlichen Top 3 Werte sind diese (frei nach mir formuliert 🙃):

#1 Selbstbestimmung / Freiheit / Autonomie
#2 Menschlichkeit / Verbundenheit / Akzeptanz
#3 Authentizität / Ehrlichkeit

💡 PS: Es kann auch passieren, dass sich zwei Werte einen Platz teilen. Das ist völlig okay.

📝 Aufgabe 4: Notiere dir deine drei Kernwerte auf einem Klebezettel und klebe ihn dort hin, wo du ihn immer sehen kannst, zum Beispiel an deinen Monitor. Oder du gestaltest dir deine Werte schön und hängst sie dir auf.

📌 Tipp: Eine großartige Idee besteht darin, dir ein Vision Board anzulegen, in das du deine Überzeugungen integrieren kannst. In diesem Artikel findest du eine unkomplizierte Schritt-für-Schritt-Anleitung.

💬 Wie haben dir diese Übungen gefallen? Poste mir gern in die Kommentare, welches deine 3 Kernwerte sind. Ich bin schon sehr gespannt auf deine Antwort!

Was sind persönliche Werte?

Unsere persönlichen Werte sind Überzeugungen, die wir im Laufe unseres Lebens übernommen haben. Es ist sehr wichtig herauszufinden, welche Werte uns besonders wichtig sind! Denn wenn wir unser Leben nach ihnen ausrichten, können sie ungeheure Kräfte in uns mobilisieren und uns tiefe Zufriedenheit schenken.

Persönliche Werte finden, wie?

An welche deiner Charaktermerkmale sollen sich die Menschen erinnern, wenn du diese Erde eines Tages verlässt? Was ist dir besonders wichtig in einzelnen Lebensbereichen, zum Beispiel im Umgang mit anderen Menschen und auch für dich selbst? Nach welchen Prinzipien triffst du Entscheidungen in deinem Leben? Beantworte diese Fragen für dich und komme deinen Werten auf die Spur.

Mut muss nicht laut sein!

Schließ dich über 12.000 Leser:innen an und freu dich auf stärkende Impulse, Mutmacher, kostenlose Goodies und vieles mehr… nur im Mut-Letter. ♥

Mit dem Mut-Letter informieren wir dich über uns und unsere Angebote. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick abmelden. Hinweise zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in der Datenschutzerklärung.

Schlagwörter: / / / / /