Ich bin nicht schüchtern! Ich beobachte einfach nur gern!“ Introvertierte können es einfach nicht mehr hören. Ständig werden sie für ängstlich gehalten, dabei sind sie einfach nur gern stille Beobachter.

Aber der Reihe nach: Was ist denn überhaupt der Unterschied zwischen Schüchternheit und Introversion? Kann man den von außen erkennen?

Wie introvertiert bist du? Mache den Test!

Schüchternheit vs. Introversion

Immer wieder stelle ich fest, dass vielen der Unterschied zwischen Schüchternheit und Introversion nicht klar ist. Sind es einfach Charaktermerkmal – oder sogar Charakterschwäche? Ich habe schon etliche Auffassungen gehört und hoffe, mit diesem Video eine kurze und zufriedenstellende Antwort darauf geben zu können.

Der Unterschied: ein Beispiel

Angenommen, wir befinden uns auf einer After-Work-Party. Zwei Personen sitzen auffallend still da und halten sich im Hintergrund, statt sich ins Getümmel zu stürzen. Beamen wir uns einmal in ihre Köpfe:

Die introvertierte Person denkt:

„Ganz schön voll hier. Ich würde mich lieber in Ruhe unterhalten als zu tanzen. Ich glaube, ich werde langsam gehen.“

Die schüchterne Person denkt:

„Ich gehe lieber nicht tanzen. Ich habe Angst, was andere von mir denken könnten. Bestimmt sehe ich total komisch aus und werde ausgelacht.“

Erkennst du den Unterschied?

Es gibt einen Unterschied, nur kann man den nicht einfach so erkennen. Deswegen: Nie vorschnell ein Urteil über andere fällen!

Introversion ist ein angeborenes Persönlichkeitsmerkmal. Ob ein Mensch eher introvertiert oder mehr extravertiert ist, entscheiden die Gene. Schüchternheit hingegen ist eine soziale Angst, die man mit der Zeit erworben hat. Gute Neuigkeiten für alle Schüchternen: Man kann sie auch Schritt für Schritt wieder loswerden.

Bedenke: Dieses Modell ist stark vereinfacht. In Wahrheit kommen diese Merkmale auch häufig in ein- und derselben Person vor. Denn in der Tat sind viele Introvertierte auch zusätzlich noch schüchtern. Wie ich zum Beispiel. Außerdem ist nicht jede Person ist gleich stark introvertiert wie eine andere. Wir haben alle unsere individuellen Bedürfnisse.

Du erkennst dich hier selbst wieder oder möchtest mehr erfahren, weil du andere Menschen besser verstehen lernen möchtest? Dann empfehle ich dir mein Buch „Verstecken gilt nicht“ (hier bei Amazon bestellen*).

Schüchtern oder introvertiert: Was ist der Unterschied?

Introversion ist ein angeborenes Persönlichkeitsmerkmal. Ob ein Mensch eher introvertiert oder mehr extravertiert ist, entscheiden die Gene. Schüchternheit hingegen ist eine soziale Angst, die man mit der Zeit erworben hat.

schüchtern?


*Hinweis: Meine Empfehlungen enthalten teilweise Partner-Links. Wenn du über diesen Link ein Produkt kaufst, erhalte ich eine geringe Provision. Diese Links sind mit einem * gekennzeichnet. Ich werde nicht von Unternehmen dafür bezahlt, Partner-Links einzubinden.

still + stark #stillundstark

Werde VIP & erhalte deinen persönlichen Mut-Letter!

Schließ dich tausenden Leser*innen an und freu dich auf stärkende Impulse, Mutmacher, kostenlose Goodies und vieles mehr… nur im Mut-Letter. ♥

Mit dem Mut-Letter informieren wir dich über uns und unsere Angebote. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick abmelden. Hinweise zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in der Datenschutzerklärung.

Schlagwörter: / / / /

Pin It on Pinterest