fbpx

Bücher sind grundsätzlich Bildung, egal ob Roman oder Sachbuch. Zu diesem Schluss bin ich nun endgültig gelangt. Bücher bereichern uns in so vielerlei Hinsicht und nicht bloß mit Wissen. Sie können uns eine neue Perspektive eröffnen und unsere bisherigen Annahmen und Weltbilder hinterfragen. Eine Lektion, die ich selbst vor nicht allzu langer Zeit gelernt habe: Es muss nicht immer ein Fachbuch mit geballtem Business-Wissen sein, um dazuzulernen. Eine gut gemachte Geschichte kann manchmal sogar noch mehr. Sie erholt, stimuliert das Gehirn, gibt neue Kreativität und nebenbei lernt man noch so viel übers Leben!

Genau solche Bücher habe ich dir in dieser Liste zusammengestellt. Und das beste daran: Du kannst sie alle kostenlos beim Musik-Schweden Spotify streamen! Viel Freude beim Anhören und vergiss nicht, diese Tipps auch mit anderen Buchliebhabern zu teilen. Spread the Love! <3


#1 Ich, Eleanor Oliphant

von Gail Honeyman
gelesen von Laura Maire (→ hier anhören)

Ich, Eleanor OliphantDie Protagonistin Eleanor ist eine Außenseiterin. Unheimlich intelligent und wortgewandt, hat aber durch ihre Erfahrungen in der Kindheit so einige Defizite im Umgang mit anderen Menschen. Das ist manchmal irre komisch und unterhaltsam. Eleanor ist speziell und komplex, nicht wie so oft in Frauenromanen das hilflose Mädchen, das auf die Liebe seines Lebens wartet (DANKE DAFÜR!). Sie ist manchen vermutlich nichtmal wirklich sympathisch. Trotzdem konnte ich mich oft mit ihr identifizieren und habe dieses warmherzige, berührende Buch richtig verschlungen.

„Ich wusste nicht, wann ich mich zuletzt so gut gefühlt hatte – so leicht, so wach, so lebendig. Vielleicht fühlte Glück sich so an? Eleanor Oliphant ist anders als andere Menschen. Auf Äußerlichkeiten legt sie wenig Wert, erledigt seit Jahren klaglos einen einfachen Verwaltungsjob und verbringt ihre Freizeit grundsätzlich allein. Ein Leben ohne soziale Kontakte oder nennenswerte Höhepunkte – Eleanor kennt es nicht anders. Doch das ändert sich schlagartig, als Eleanor sich verliebt. Veränderungen müssen her! Nur wie? Der neue Kollege Raymond erweist sich als unerwartete Hilfe … und plötzlich findet sich Eleanor mittendrin im Leben.“

#2 Alles ist erleuchtet

von Jonathan Safran Foer
gelesen von Uve Teschner (→ hier anhören)

Alles ist erleuchtetDer Debüt-Roman von Jonathan Safran Foer, aus dem ich wieder viel über das Leben gelernt habe:

„Ein junger Amerikaner kommt in die Ukraine. Er heißt zufällig Jonathan Safran Foer. Im Gepäck hat er das vergilbte Foto einer Frau namens Augustine. Sie soll gegen Ende des 2. Weltkrieges seinen Großvater vor den Nazis gerettet haben. Jonathan will Augustine finden und Trachimbrod, den Ort, aus dem seine Familie stammt. Sein Reiseführer ist ein alter Ukrainer mit einem noch älteren klapprigen Auto, sein Dolmetscher dessen Enkel Alex, ein unglaubliches Großmaul und ein Genie im Verballhornen von Sprache. Mit von der Partie ist noch Sammy Davis jr. jr., eine neurotische Promenadenmischung mit einer Leidenschaft für Jonathan, der Angst vor Hunden hat.
Die Reise führt durch eine verwüstete Gegend und in eine Zeit des Grauens. Alex berichtet in seiner unnachahmlichen Sprache von den Abenteuern und irrsinnigen Missverständnissen während dieser Fahrt, Jonathan erzählt die phantastische Geschichte Trachimbrods bis zum furchtbaren Ende, und der alte Ukrainer begegnet den Gespenstern seiner Vergangenheit. Alex und Jonathan aber sind zum Schluss der Reise Freunde geworden.“

#3 Stell dir vor, du wachst auf

von Michael „Curse“ Kurth
gelesen vom Autor (→ hier anhören)

Stell dir vor du wachst aufWusstest du, dass „Curse“ systemischer Coach ist? Ich fand sein Buch richtig gut und zwar aus mehreren Gründen: 1. Es ist nicht abgedreht oder besonders fancy, sondern seine Ansätze sind einfach und kompakt. 2. Er hat eine sehr angenehme Lesestimme. 3. Das Buch ist nicht esoterisch.

„Vom Rapper, der lernte, still zu sitzen – Wir leben meist zu wenig im Hier und Jetzt und machen uns zu viele Sorgen um das, was sein wird oder sein könnte. Und genau das hält uns davon ab, glücklich zu sein, sagt Michael Kurth, vielen bekannt als Rapper Curse. Auch er hat sich eine Pause von seinem Leben als Musiker nehmen müssen, um sich neu zu verorten und herauszufinden, welche Dinge für ihn zu einem guten Leben gehören – und welche lieber aussortiert werden sollten.“

#4 Die Phantasie der Schildkröte

von Judith Pinnow
gelesen von Luise Helm (→ hier anhören)

Die Phantasie der SchildkröteIch liebe dieses Buch, denn: 1. Auf dem Cover ist mein Lieblingstier. 2. Das Buch wird von meiner Lieblingssprecherin gelesen: Luise Helm. 3. Ein Buch, das besonders schüchterne Menschen abholt und auf soziale Ängste eingeht.

„Edith ist Mitte Vierzig, arbeitet bei einer Versicherung und lebt allein. Ihr Leben ist extrem strukturiert durch ihre Arbeit und das Fernsehen. Andere Menschen kann Edith nicht leiden. Bis sie einem Kind namens Schneewittchen im Haus begegnet, das ein Spiel mit ihr beginnt und ihr fortan Aufgaben stellt. Sie muss merkwürdige Dinge erledigen, aber vor allem: Kontakt aufnehmen. Edith und Schneewittchen werden ein Team, und am Ende ist Edith ein anderer Mensch. Eine Frau die sich selbst mag, eine Frau, die zu ihren Sommersprossen steht und in der Lage ist, sich zu verlieben und jemanden in ihr Leben zu lassen, den sie nicht leiser drehen oder ausschalten kann.

#5 Stehaufqueen

von Nicole Staudinger
gelesen von der Autorin (→ hier anhören)

StehaufqueenNach „Schlagfertigkeitsqueen“ (übrigens auch auf Spotify) das nächste Sachbuch von Nicole Staudinger. Humorvolle, leichte Kost für ein bisschen mehr Selbstvertrauen:

„Zeigen Sie dem Leben, wer hier die Krone aufhat! Jeder erlebt Rückschläge, Krisen oder schwierige Tage. Doch woran liegt es, dass die einen daran zerbrechen und die anderen scheinbar locker damit fertig werden? Nicole Staudinger weiß, wovon sie spricht: Mit Anfang 30 erhält die Mutter zweier kleiner Kinder die niederschmetternde Diagnose Brustkrebs. Doch anstatt die Hoffnung zu verlieren, entdeckt sie die Stehaufqueen in sich. Heute ist Nicole Staudinger geheilt und erfolgreiche Trainerin und Bestsellerautorin. In diesem zutiefst persönlichen Hörbuch macht sie ihren Hörerinnen Mut, sich nie unterkriegen zu lassen und immer wieder aufzustehen. Denn: In jeder Frau steckt eine Stehaufqueen.

#6 Tschick

von Wolfgang Herrndorf
gelesen von Hanno Koffler (→ hier anhören)

TschickAuch dieses Buch dürfte einigen bereits bekannt sein. Ich höre es mir diesen Sommer zum zweiten Mal an.

„Maik, Sohn einer zerrütteten, wohlhabenden Unternehmerfamilie, verbringt die Ferien allein am Pool der elterlichen Villa. Am ersten Ferientag sind alle anderen zu Tatjanas Geburtstagsfeier eingeladen, außer den Idioten, den Fetten, dem Nazi, Maik und Tschick. Tschick, eigentlich Andrej, ist Deutschrusse, wohnt im Hochhaus und sieht unerhört asiatisch aus und ein bisschen gefährlich. Plötzlich ist er da und drängt sich dem widerstrebenden Maik auf. Im Handumdrehen hat er aus Maik herausgekitzelt, dass der unsterblich in Tatjana verliebt ist. Kurze Zeit später sitzen die beiden in einem geklauten Lada und machen sich auf in Richtung Südosten, in die Walachei, denn da wohnt Tschicks Opa. Eine somnambul-schöne Reise durch die sommerglühende deutsche Provinz beginnt, unvergesslich wie die Flussfahrt von Tom Sawyer und Huck Finn.“

#7 Der kleine Prinz

von Antoine de Saint-Exupéry
gelesen von Oliver Rohrbeck (→ hier anhören)

Der kleine PrinzEin Klassiker, der auf dieser Liste nicht fehlen darf! Es ist wirklich eines meiner liebsten Bücher überhaupt. Ich habe mehrere Ausgaben von diesem Buch in meinem Schrank stehen. Besonders stolz bin ich auf meine aufwändige Ausgabe als Pop-up Book, das ich im Chelsea Market in New York City gekauft habe. Es ist einfach zu schön und sogar auch in Deutschland erhältlich: Einfach hier klicken*. Diesen Klassiker kann man sich immer wieder zu Gemüte führen und etwas Neues lernen. Ich glaube sogar, als Erwachsener noch mehr als damals:

„In dieser zauberhaften Fabel erzählt der Autor von seiner Begegnung mit einem kleinen, ganz außergewöhnlichen Kerlchen, das er nach einem Flugzeugabsturz in der Wüste „tausend Meilen von jeder bewohnten Gegend“ entfernt trifft. Von Tag zu Tag lernt er seinen neuen Freund besser kennen. Er hört von der wundersamen Heimat des kleinen Prinzen, von dessen Reise über sechs Planeten hin zur Erde und von den Weisheiten eines Fuchses. Es ist eine Geschichte über das, was wirklich zählt: Freundschaft, Aufgeschlossenheit und Liebe. Es ist die Geschichte des kleinen Prinzen.“

Noch mehr Hörbücher, die dich bestimmt interessieren:

Falls du nicht genug bekommen kannst deine Playlist noch erweitern möchtest, schau doch auch hier vorbei: Teil 1 meiner Hörbuch-Empfehlungen noch gar nicht kennst, enthält Titel von unter anderem Elisabeth Gilbert, Katrin Bauerfeind und Marie Kondo. Da ist für jeden etwas dabei.

8 Hörbücher zum Nachdenken und Balance finden – for free auf Spotify

Fährst du diesen Sommer in den Urlaub oder bleibst du auf Balkonien?
Was steht auf deiner Leseliste?

Kostenlose Hörbuch-Tipps für einen entspannten Sommer #Entspannung #Sommer #Sonne #Sonnenuntergang #Spaß #Lesen #Bücher #Hörbuch #Tipps

© Fotocredits: Timon Royer

Kostenlose Hörbuch-Tipps für einen entspannten Sommer #Entspannung #Sommer #Sonne #Sonnenuntergang #Spaß #Lesen #Bücher #Hörbuch #Tipps

Schlagwörter: / / / / / / / / / / / / / / /

Pin It on Pinterest